Inhouse-Workshop, Online-Seminar oder offenes Personalmanagement-Seminar: Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

"Das Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding war besser als SEHR GUT, er war ausgezeichnet! Obwohl ich schon seit einigen Jahren im Recruiting tätig bin, konnte ich viele neue Ideen und wertvolle Impulse für mich mitnehmen. Besonders hilfreich fand ich die vielen Beispiele für Personalmarketing und Recruiting, den beeindruckend ergiebigen Recruiting-Workshop und die Besprechung der eigenen Stellenanzeigen." (Weitere » Referenzen und Kundenstimmen)

Beispiele für Personalmarketing und Recruiting besprechen und optimieren

Inhouse-Workshop, Online-Seminar oder offenes Personalmanagement-Seminar: Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Das Recruiting-, Personalmarketing- und Employer-Branding-Seminar mit integriertem Recruiting-Workshop

Inhouse-Workshop, Online-Seminar oder offenes Personalmanagement-Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding
Inhouse-Workshop, Online-Seminar oder Personalmanagement-Seminar: Gute und schlechte Beispiele für Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Es heißt „Ich krieg´ dich!“ und darum geht es auch bei dem Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding: Es geht darum, die richtigen Bewerber:innen gezielt anzusprechen, anzuziehen und als Mitarbeitende zu gewinnen. Für Einzel-Teilnehmende findet es als offenes Seminar in Präsenz statt, zudem als Online-Seminar. Doch auch die Durchführung als unternehmensinternes Inhouse-Seminar ist buchbar.

Recruiting-Workshop: Beispiele für Personalmarketing und Recruiting

Doch eigentlich ist dieses Seminar über Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding nur zur Hälfte ein Seminar. Denn die andere Hälfte ist ein Recruiting-Workshop mit vielen Beispielen für Personalmarketing und Recruiting, mit der Optimierung der Recruiting-Aktivitäten der Teilnehmenden und mit einem zielgruppenbezogenen Brainstorming zur Sammlung von möglichen Recruiting-Maßnahmen für reale Vakanzen von Teilnehmenden.

Arbeitsmarkt: So gut wie leergefegt

Der Arbeitsmarkt wird aus Sicht der Arbeitgebenden immer härter. Es wird immer schwieriger, leistungsbereite Bewerber:innen anzuziehen und zu rekrutieren. In manchen Regionen, Branchen und Berufszweigen ist der Arbeitsmarkt so gut wie leergefegt. Die mit dem demografischen Wandel eng verbundene Entwicklung ist gut an den verwendeten Begriffen zu erkennen: Erst war es nur ein „War for Talents“, dann nannte man es Fachkräftemangel, jetzt Arbeitskräftemangel.

Die schlechte Nachricht: Die Situation wird in den nächsten 20 Jahren kein bisschen besser, sondern noch viel schlechter. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Wer heute seine Recruiting-, Personalmarketing- und Employer-Branding-Instrumente schärft, kann auch seinen Absatzmarkt-Wettbewerb schwächen. Den Kampf um Kunden gewinnt man, indem man bessere Mitarbeiter:innen hat als die Marktbegleiter. Wer am Arbeitsmarkt gegenüber Wettbewerbern die Nase vorn hat, besiegt sie auch am Absatzmarkt.

Strategische Bedeutung von Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Dieser strategisch höchst bedeutsame Zusammenhang von Arbeitsmarkt und Absatzmarkt ist zweifellos nicht allen Unternehmensleitungen bewusst. Der Fokus vieler Geschäftsführer:innen liegt oftmals allein auf dem Absatzmarkt, also auf den Kunden und auf den Aktivitäten der Vertriebsmannschaft. Es heißt stets „König Kunde“ und „Kunde geht vor“. Vor was? Vor den eigenen Mitarbeitenden? Sind die nicht so wichtig? Unsinn. Wenn sie nicht wären (oder uns verlassen): Wer führt dann die Bestellungen und Aufträge aus, die wir vom König Kunde erhalten?

Daher beginnt das Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding mit einem Block über die unternehmensinterne Argumentation. Wichtige ZDF – Zahlen, Daten, Fakten – und insbesondere eine seriöse Berechnung der Gewinnauswirkung tragen dazu bei, die Unternehmensleitung auf die drohenden Risiken und die nutzbaren Chancen aufmerksam zu machen. Denn beide Märkte sind relevant: Entscheidende Schlachten zwischen Unternehmen werden künftig sowohl auf dem Arbeitsmarkt als auch auf dem Absatzmarkt ausgetragen.

Gewinnauswirkung von Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Mit dieser Argumentation und den ZDF verschaffen sich die HR Experts für nicht nur finanziellen Spielraum, sondern auch die nötige Beinfreiheit für Employer-Branding-Maßnahmen und zielführende Aktivitäten im Bereich von Personalmarketing und Recruiting. Beispiel: Karriere-Webseiten. Fast immer sind die Karriere-Webseiten in die auf Kunden und gegebenenfalls Investoren ausgerichtete Unternehmens-Webseite integriert. Die typische URL lautet www.namedesunternehmens.de/unser-unternehmen/karriere-bei-uns/stellenangebote/softwareentwickler. Oder so ähnlich.

Das macht einzig und allein in dem Falle Sinn, dass die Kunden des Unternehmens auch als Mitarbeitende infragekommen bzw. umgekehrt. In allen anderen Fällen sind die Karriere-Webseiten herauszulösen und auf einer für Suchmaschinen geeigneten Domain zu installieren. Etwa auf www.jobs-softwareentwicklung.de. Das lässt sie häufiger in der Google-Suche erscheinen. Und es schafft den HR Experts, die Verantwortung für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting übernommen haben, die benötigten Freiräume.

Handlungsspielraum für Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Denn dort kann die Karriere-Webseite mit Farben, Texten und Bildern so gestaltet und auch so verschlagwortet werden, wie es zur erfolgreichen Bearbeitung des Arbeitsmarkts erforderlich ist. So, wie es erforderlich ist, um die Versorgung des Unternehmens mit dem benötigten Personal jederzeit sicherzustellen. Die Verbindung mit der Unternehmens-Webseite erfolgt über einen Link an der gleichen Stelle wie vorher auch.

Solche Beispiele für dringend erforderliche Recruiting-Freiräume gibt es viele. Eine Begrenzung der für Stellenanzeigen vorgeschriebenen Textblöcke beispielsweise, allen voran der „Über-uns-Text“, ist mehr als hinderlich. Oder die Auswahl der zur Verwendung freigegebenen Bilder. Oder die vorgeschriebene Wortwahl. Nächstes Beispiel: Macht es in immer härter umkämpften Arbeitsmärkten noch Sinn, dass Werbegeschenke primär den Kunden vorbehalten sind? Während diejenigen Menschen, die zum Bewerberinterview zu uns gekommen sind, stets mit mehr oder minder leeren Händen nach Hause gehen?

Beispiele für Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Dem Bewertungs-Score auf Arbeitgeberbewertungs-Plattformen wie kununu würde es sicher gut tun, wenn die HR Recruiting Experts den Bewerber:innen mehr als nur einen billigen Werbekugelschreiber als Präsent überreichen dürften. In dem Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding erfahren die Teilnehmenden nicht nur, wie sie sich Freiräume herbeiargumentieren. Sondern auch an Beispielen, welche großartigen Wirkungen auf den time-to-fill sich mit oftmals kleinen Veränderungen oder kleinen Budgets erzielen lassen.

Erfolgreiche Employer-Branding-Maßnahmen und zielführende Aktivitäten im Bereich von Personalmarketing und Recruiting an Beispielen zu besprechen, nimmt sicher den größten Raum bei diesem Seminar ein. Hinzu kommt ein Recruiting-Workshop-Teil, bei dem die teilnehmenden HR Experts sich gegenseitig beraten und die eigenen Recruiting-Maßnahmen optimieren.

Und last but not least ein zielgruppenbezogenes Brainstorming, bei dem denkbare Recruiting-Aktivitäten für reale Beispiel-Vakanzen der Teilnehmenden gesammelt werden. Aus diesem Brainstorming hat manch ein Teilnehmer schon einen riesigen Strauß an Recruiting-Impulsen mitgenommen.

Inhouse-Workshop Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

Sie können das Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding als unternehmensinternen Inhouse-Workshop direkt bei uns buchen. Das macht bei mehr als drei Teilnehmer:innen durchaus Sinn. Denn dann entscheiden Sie als Auftraggeber:in über den Termin und unternehmensspezifische Anpassungen der Inhalte.

Falls Sie genug interessierte Fach- und Führungskräfte aus Recruiting, Personalmanagement, Marketing, Unternehmenskommunikation und aus vom Fachkräftemangel besonders betroffenen Einheiten hierfür zusammentrommeln können, fordern Sie bitte einfach » ein Angebot bei uns an.

Termine für offene Online-Seminare und offene Präsenz-Seminare

Einzelteilnehmer:innen hingegen buchen bitte einen Teilnahmeplatz entweder für das offene Online-Seminar oder für das offene Präsenz-Seminar. Unsere Durchführungspartner, acadevo und die Haufe Akademie, haben für dieses Jahr die folgenden Termine geplant:

Die Anmelde-Unterlagen senden wir Ihnen gerne per Email zu. Bitte fordern Sie diesen einfach bei uns an. Auch eine stets aktualisierte Terminliste erhalten Sie jederzeit » bei uns.

Inhouse-Workshop oder Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding: Inhalte & Agenda

Kontinuierliche Aktualisierungen, Änderungen und Ergänzungen vorbehalten.

1. Steigende Bedeutung von Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

  • Arbeitsmarkt und Arbeitskräftemangel heute, morgen, übermorgen
  • Analyse: Eigener Bekanntheitsgrad, eigene Arbeitgeberattraktivität
  • Analyse: Womit machen sich unsere Wettbewerber attraktiv?
  • Analyse der eigenen Haltung: Vakanzen füllen oder spannende Aufgaben verkaufen?

2. Beispiele für Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding

  • Die drei zurzeit besten Recruiting-Maßnahmen an Beispielen
  • Erfolgreiche Stellenanzeigen mit Elementen, Bild und Text
  • Karriere-Websites, Recruiting-Apps, Mobile Recruiting
  • Keep it simple: Personalmarketing- und Recruiting-Videos
  • Präsenz und Active Sourcing in Social Media und Business Networks
  • Empfehlungs-Personalmarketing und Recruiting
  • Einsatz von Mitarbeitenden, Bewerber:innen und Kund:innen für das Recruiting
  • Einsatz von Presse, Multiplikator:innen und Influencer:innen für das Recruiting
  • Personalmarketing auf Wegen und Verweil-Plätzen
  • Personalmarketing auf Konzerten, Messen und anderen Events
  • 100 weitere Personalmarketing- und Recruiting-Ideen

3. Vorgehensweisen bei Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding am Beispiel

  • Die Employer Brand bilden, aufbauen und stärken
  • Arbeitgebermarken-Merkmale und Kernbotschaften
  • UEVP: Sich als Arbeitgeber von anderen abheben
  • Emotionalisieren der Bewerbungsentscheidung
  • Zielgruppenbezogenes Recruiting: Personas bilden
  • Wie man Personalmarketing- und Recruiting-Ideen generiert
  • Prüfen und Gestalten des Candidate Experience
  • Sichern von Authentizität und Glaubwürdigkeit
  • Unterschiede zwischen Gen X, Gen Y und Gen Z beachten
  • Messen des Erfolgs von Personalmarketing- und Recruiting-Maßnahmen

4. „Zum Mitnehmen, bitte!“

  • Kollegiale Beratung: Angebot zum Optimieren von Personalmarketing-Kampagnen, Stellenanzeigen und anderen Recruiting-Aktivitäten aus dem Kreis der Teilnehmenden.
  • Brainstorming: Sammeln von Ideen für Recruiting-Aktivitäten, Personalmarketing-Kampagnen und Employer-Branding-Maßnahmen. Dies erfolgt exemplarisch für die von den Teilnehmenden eingebrachten, realen Recruiting-Aufgabenstellungen und Beispiel-Vakanzen.

Das Seminar richtet sich zum einen an HR Experts für Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding. Daneben an alle Fachkräfte und Führungskräfte aus Personalmanagement, Marketing und Corporate Communication sowie an alle Manager:innen, die mit dem Recruiting von Mitarbeitenden befasst sind.

Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding: Wie und wer?

Das Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Fachvorträgen des Experten, Besprechung von Beispielen, Arbeit in Kleingruppen und Diskussion im Plenum. Es besteht ausreichend Zeit für die Beantwortung aller Fragen, die Sie mitgebracht haben und für den Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden.

Ebenfalls für Einzelteilnehmer aus verschiedenen Unternehmen und Organisationen geeignet sind die Online-Crashkurse anderer Anbieter mit uns als Referenten. Der Workshopteil ist jedoch nicht enthalten. Es stehen die folgenden Termine zur Wahl.

03.02.2022 | Live-Online
24.06.2022 | Live-Online
02.12.2022 | Live-Online

Die Anmeldeunterlagen für diese Online-Crashkurse erhalten Sie per Email ebenfalls von uns.

Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding: Service-Links für Sie

Falls Sie sich einen Teilnahmeplatz bei einem der für Einzelteilnehmende aus verschiedenen Unternehmen offenen Seminare sichern oder einen unternehmensinternen Inhouse-Workshop durchführen wollen, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu den Personalmanagement-Expert:innen auf.

Human Resources Business Partner | Bewertung
product image
Leser-Bewertung
5 based on 12 votes
Name
Human Resources Business Partner
Bezeichnung
Seminar Recruiting, Personalmarketing und Employer Branding
Preis (netto)
EUR 1495,00
Verfügbarkeit
Available in Stock